Dieses Bild fungiert als Hauptfoto für diesen Blog Artikel.
Vorratskammer 0 comments

Vorratsschrank

Dieser Beitrag könnte Affiliate Links zu Produkten enthalten. Ich könnte eine Provision erhalten, sobald du eines oder mehrere dieser Produkte über den Link einkaufst.

Wenn man mal wieder von der Arbeit nach Hause kommt und nicht genau weiß was man kochen soll, ist es immer hilfreich wenn man einen kleinen Vorrat in seinem Regal, Schrank oder der Schublade hat. Bei mir geht das sogar über Trockenprodukten zu selbst gekochten Fonds und Saucen hinaus. Dies ist eine einfache Art, schnell etwas selbst gemachtes zu essen. Außerdem, bin ich ja eh der Verfechter davon, so wenig Fertigprodukte wie möglich einzukaufen und so viel wie möglich selbst zu kochen.

Hier also meine persönliche Liste von den Dingen aus meinem Vorratsschrank. Die Gläser habe ich mir tatsächlich mal alle gekauft. Ich habe eine Lösung gesucht, in der ich meine Produkte ohne Plastik lagern kann und die gut verschlossen sind, damit Schädlinge von außen keine Chance haben. Tüten ständig nur mit Clips oder Gummis zu verschließen war mir auf Dauer einfach viel zu chaotisch. Tatsächlich laufe ich auch (allerdings viel zu selten) mal mit den leeren Gläsern in einen Unverpackt-Laden um sie dort wieder zu befüllen. Man kann sich auch leere Gurkengläser aufbewahren.

Dinge aus dem VorratsschrankGerichte die man daraus kochen kann
Vollkornpasta
Vollkornreis
Milchreis
RisottoKürbisrisotto
GrünkernFür Gemüsepfannen, anstatt Reis, Bratlinge. 10/10 bin absoluter Fan. Ich mag den herben, rauchigen Geschmack
Haferflockenfürs Frühstück, Porridge
Erdnüssefür selbstegachte Erdnussbutter, asiatische Gerichte
Cashewkernefür asiatische Gerichte
Popcornfür Filmabende
Maisgrieß (Polenta)
Maisstärke zum Binden von Saucen, Puddings, Kompott
Kichererbsenfür Hummus, als Protein in Currys und anderen vegetarischen Gerichten, Falafel
Chiabeim Hype vor Jahren 1kg gekauft, hab noch 950g für die nächsten paar Jahre. 3/10 bin nicht so der Fan.
Linsenfür Suppe, Curry, als Beilage
Einkorn als Ad-On für Gemüsepfannen
ApfelpektinIch mische mir das lieber selber mit Zucker für Marmeladen
Nackthaferfür Pflanzendrink
Sojaflockenfür Veggibolo etc (ja wir essen öfters mal Vegetarisch)
Mehl 550für Brote, Kuchen, Waffeln
Mehl 1050für Spätzle, Pasta, Brote
Roggenmehlfür Sauerteig, Brote
VollkornmehlBrote, Spätzle etc.
Semmelbröselaus alten Brot für Panierungen (Schnitzel, Nuggets)
Zucker
Steinsalzseitdem Microplastik im Meersalz finde ich so Flocken auf meinem Essen nicht mehr so Appetitlich
Rauchsalz
Paprikapulver, geräuchertbringt in viele Veggigerichte mehr WUMS!
Paprikapulverwürzt gerne vieles, Gulasch
SesamBrötchen, asiatische Gerichte
selbstgemachte FondsGeflügelfond, Rinderfond
selbstgemachte SaucenTomatensauce
Marmeladenichts ist besser als selbstgemachte Marmelade aus saisonal, regionalen Früchten vom Bauern (wenn man keinen eigenen Garten hat)
Verschiedene Sorten Nudeln um schnell etwas zu kochen.

Das sind die Produkte, die ich ich meistens im Vorratsschrank habe. In Kombination mit ein paar frischen Lebensmitteln, wie Gemüse, lässt sich eigentlich immer eine Kleinigkeit kochen. Was ist ein muss in deinem Vorratsschrank? Schreibe es mir gerne hier unten in die Kommentare.

Kommentar verfassen