Wissenswert 0 comments

5 Fakten über Bärlauch

Dieser Beitrag könnte Affiliate Links zu Produkten enthalten. Ich könnte eine Provision erhalten, sobald du eines oder mehrere dieser Produkte über den Link einkaufst.

Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen durch die Baumwipfel im Wald auf den feuchten Boden treffen, kann man ihn schon sehr bald aus dem Boden sprießen sehen und ihn mit großer Wahrscheinlichkeit auch beim nächsten Waldspaziergang riechen: Bärlauch. Und hier kommen 5 Fakten über Bärlauch.

  1. Bärlauch stammt ursprünglich aus Europa und hat sich mittlerweile bis nach Nordasien und Nordamerika verbreitet.
  2. Das Aroma des Bärlauchs erinnert nicht nur an das von Knoblauch oder Schnittlauch, die Pflanzen sind auch miteinander verwandt.
  3. Durch den Stoff Allicin hilft Bärlauch bei Husten und Fieber und senkt den Blutdruck. Für diese Eigenschaften am besten so frisch wie möglich genießen!
  4. Der Name kommt wohl daher, dass ihn Bären nach ihrem Winterschlaf als ersten Energielieferanten verspeisen. Süß, oder?
  5. Wenn du selber im Wald sammeln gehst, solltest du dich vorher gut Infomieren, denn er könnte mit den giftigen Maiglöckchen verwechselt werden!

Wenn dir diese 5 Fakten über Bärlauch gefallen haben:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Kommentar verfassen