Fermentation 0 comments

Traditionell Fermentierter Milch Kefir

Dieser Beitrag könnte Affiliate Links zu Produkten enthalten. Ich könnte eine Provision erhalten, sobald du eines oder mehrere dieser Produkte über den Link einkaufst.

Die Herstellung von Milchkefir (Werbelink) ist denkbar einfach. Man benötigt die Kefirkultur und Milch. Mit etwa der Menge eines Esslöffels des Kefirpilzes lässt sich in 1-2 Tagen das säuerliche Milchgetränk fermentieren. Bei dieser Fermentation, durch Hefe und Milchsäurebakterien, entsteht Kohlensäure und Alkohol.

Die Kefirknolle

Die Fermentation findet bereits bei kühlen Temperaturen statt und kann deswegen die ganze Zeit im Kühlschrank vollzogen werden. Dabei entsteht zwar viel Kohlensäure und im vergleich auch mehr Alkohol, das Kefirgetränk bleibt aber am Ende etwas milder. Verschließt man das Glas zusätzlich, bindet sich mehr Kohlensäure und hindert das Wachstum der Hefen. Wer es hingegen etwas stärker mag, lässt das Gärgefäß einfach außerhalb des Kühlschrankes stehen. Hier bleibt der Alkoholgehalt niedriger, der Milchsäuregehalt ist höher, die Molke kann sich vom Bruch trennen. Hier kann man tatsächlich etwas experimentieren und den für sich passenden Geschmack finden. In meinem Fall haben es mir die schrumpeligen Knollen verziehen und gut weggesteckt. Tatsächlich vermehrt sich der Kefirpilz bei jeder Fermentationsrunde, wächst, wird größer und lässt sich dann teilen und abgeben.

Traditionell Fermentierter Milch Kefir

0 from 0 votes
Rezept von Ruben Schmalenberg Gang: FermentationKüche: RussianSchwierigkeit: Easy
Portionen

4

Gläser
Vorbereitung

5

minutes
Fermentieren

1-2

Tage

Einfacher kann man Zuhause nicht fermentieren. Nur Milch und Keifrpilz in ein sauberes Glas füllen und 1-2 Tage warten.

Zutaten

  • 1 Liter Milch (ich persönlich verwende Bio H-Milch mit 3,8% Fettgehalt)

  • 1 Esslöffel Kefir

Zubereitung

  • Das Glas gut reinigen und eventuell mit kochendem Wasser sterilisieren.
  • Milch in das geben. Wer frische Milch benutzt und auf Nummer sicher gehen möchte, kann diese vorher abkochen. Dann unbedingt wieder auf etwa 25°C abkühlen lassen.
  • Kefir hinzugeben.
  • Das Glas leicht zudrehen und für 1-2 Tage nach belieben im oder außerhalb den Kühlschranks fermentieren lassen.
  • Nach dem fermentieren die Knollen heraussieben. Nun kann von vorne begonnen werden.
  • Das fertige Getränk ist nun trinkfertig. Nach belieben gekühlt genießen. Früchte dazugeben. Mit Müsli essen. Guten Appetit.

Notizen

  • Es wird empfohlen die Kefirknollen nach jeder Fermentationsrunde mit kaltem Wasser abzuwaschen. Dies ist nicht unbedingt jedes Mal nötig, denn es hemmt erstmal das Weiterwachsen der Kultur. An anderer Stelle wird behauptet Kefir darf nicht mit Metall in Berührung kommen, wie du auf den Bildern siehst, geben ich das fermentierte Getränk jedes Mal durch einen Edelstahltrichter mit Siebeinsatz und habe damit keine schlechte Erfahrung gemacht. Ich fermentiere in einem sauberen Schraubglas und der Pilz kommt nicht lange mit dem Edelstahl in Berührung. Ich mag Plastik nicht besonders, vor allem weil man immer wieder hört, dass sich die Weichmacher in die Lebensmittel hinein lösen können. Außerdem ist Kefir mit Sicherheit älter als das erste Plastik Küchensieb. Wie haben die alten Tibeter das wohl damals gemacht?

Hast du dich durch das Rezept inspirieren lassen?

Tag @rubenschmalenberg auf Instagram und hashtag es mit #rubilicious🔪

Like this recipe?

Follow us @rubenschmalenberg on Pinterest

Did you make this recipe?

Like us on Facebook

Hast du auch schonmal Milch mit Kefir fermentiert? Lass es mich in den Kommentaren wissen. Wo kann man Kefir bekommen? Man bekommt den Kefir auf verschiedenen Websites oder hier: Kefir bei Amazon kaufen. (Affiliate Link, was ist das?)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*