Basics 0 comments

Rosa Macaire Kartoffeln mit Rotkohlsalat

Dieser Beitrag könnte Affiliate Links zu Produkten enthalten. Ich könnte eine Provision erhalten, sobald du eines oder mehrere dieser Produkte über den Link einkaufst.

Es wird schnell richtig kalt draußen, also wende ich mich langsam anderen Gerichten zu. Die einen wärmen und mit Freude erfüllen. Diese leckeren Macaire Kartoffeln sind sonst auch eine super Beilage zu Fleischgerichten mit viel Soße. Hier ist sie aber die Hauptdarstellerin.

Verwendet habe ich für diese schmackhaften Taler, die Kartoffelsorte rote Emmalie. Eine wirklich schön aussehende Kartoffelsorte, die ein bisschen Farbe auf den Teller zaubert. Gefüllt mit Speck und Zwiebeln ist die Macaire ein wirklich herzhaftes Gericht.

Rotkohl mit Birne als schneller und leckerer Salat bringt noch mehr Freude und Geschmack mit ins Spiel und sorgt vorbeugend für die kalten Tage für ausreichend Vitamin C.

Rosa Macaire Kartoffeln

0 from 0 votes
Rezept von Ruben Schmalenberg Gang: BasicsSchwierigkeit: Medium
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

minutes
Kochzeit

40

minutes

Zutaten

  • Für den Rotkohlsalat
  • 500 g Rotkohl, in Streifen geschnitten

  • 100 g Birne, in Streifen geschnitten

  • 5 g Salz

  • 10 ml Essig

  • 10 ml Öl, kaltgepresst

  • Für die Macaire Kartoffeln
  • 200 g Kartoffeln, rote Emmalie

  • 40 g Butter

  • 60 g Eigelb

  • 20 g Speckwürfel

  • 20 g Zwiebelwürfel

  • 40 g Speisestärke oder Mehl

  • 8 g Petersilie

  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  • Für den Rotkohlsalat
  • Den in Streifen geschnittenen Rotkohl zusammen mit der kleingeschnittenen Birne zusammen mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl marinieren und etwas durchziehen lassen.
  • Für die Macaire Kartoffeln
  • Kartoffeln gar kochen und pellen. Anschließend etwas Ausdampfen lassen und danach durch eine Kartoffelpresse drücken oder stampfen.
  • Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze braun werden lassen. Speck und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten und zu den Kartoffeln geben.
  • Speisestärke, Eigelb und die kleingeschnittene Petersilie dazugeben und alles gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken.
  • Kleine Taler nach gewünschter Größe formen und von beiden Seiten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten und fertig garen.

Notizen

  • Mein Tipp: Wenn ich eine größere Menge Macaire Kartoffel vorbereite, wickel ich die rohe Masse in Frischhaltefolie und Alufolie ein, wie bei einem Serviettenknödel. Danach gare ich alles für etwa 45 Minuten bei 95°C im Ofen bei Dampf oder im Wasserbad im Topf. Danach ist die Masse fest und es lassen sich schnell Taler runterscheiden und anbraten. Auch gut zur Vorbereitung, da die Rolle nach dem Garen mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.

Hast du dich durch das Rezept inspirieren lassen?

Tag @rubenschmalenberg auf Instagram und hashtag es mit #rubilicious🔪

Pin dir das Rezept für Später!

Und folge @rubenschmalenberg auf Pinterest

Hast du das Rezept nachgemacht?

Like us on Facebook

Ich hoffe, du hast ganz viel Freude bei diesem Rezept. Auf meinem Blog kommt mindestens 1x in der Woche ein neues Rezept, welches dich dazu animiert, es Zuhause auszuprobieren. Wenn du es nachmachst und auf Instagram postest und mich im Text verlinkst oder meinen Hashtag benutzt, reposte ich dein Bild gerne in meiner Story auf Instagram.

Manchmal verlinke ich im Rezept direkt die benutzten Produkte, dies sind Affiliate-Links, für die ich eine Provision erhalte. Solltest du dann über den Link auf der Website einkaufen, unterstützt du mich ohne das dir Mehrkosten entstehen. Mit diesen Einnahmen möchte ich in Zukunft gerne die Kosten zum Betreiben des Blogs decken.

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal

Dein Ruben

Kommentar verfassen