Snack, Vegetarisch 0 comments

Guacamole mit Nachos

Dieser Beitrag könnte Affiliate Links zu Produkten enthalten. Ich könnte eine Provision erhalten, sobald du eines oder mehrere dieser Produkte über den Link einkaufst.

Avocados sind super lecker und Guacamole gehört ist für mich das Beste, was man aus Avocado machen kann. Ich mache diesen Tipp nicht mehr so oft wie früher warum bist du etwas weiter unten. Trotzdem finde ich das Zusammenspiel von der fertigen Avocado mit den Tomaten, etwas Zwiebeln, Limettensaft und Koriander eine so leckere Kombination, dass ich sie früher wirklich oft und gerne gegessen habe.

Kindheitserinnerung

Angefangen hat alles mit einer Avocado am Abendbrottisch. Ich erinnere mich daran, dass meine Eltern nicht so recht wussten, was sie mit der Avocado machen sollten. Von irgend irgendwo hatten wir gehört, dass man kann sie klein schneiden und mit Zwiebeln zusammen auf Brot wie Hacke Peter essen kann. Das war natürlich beim ersten Mal gewöhnungsbedürftig, so hat das natürlich alles nicht geschmeckt. Erst viel später habe ich persönlich von Guacamole erfahren und kennengelernt wie man diese zubereitet. Ab da an habe ich auch die Avocado an sich zu schätzen gelernt.

In Guacamole dipt man natürlich am besten ein paar Nachos oder Tortilla Chips. Aber auch auf Brot, zu gegrilltem oder als Topping für Chili Con Carne eignet sich dieser Avocadodip.

Wasserverbrauch und folgen auf Umwelt und Menschen

Als ich das erste Video über das Öffnen einer Avocado auf Social Media geteilt habe, erreichte mich die ersten Nachrichten über den Wasserverbrauch und die Zustände für die Bauern und Erntehelfer in verschiedenen Anbauregionen. Mir ist bewusst, dass eine Avocado im Vergleich zu anderen Früchten nicht so gut wegkommt. Für ein Kilo Avocados braucht der Baum etwa 1000-1500 l Wasser. Auch die Zustände der Arbeiter sind in manchen Ländern oder Regionen fragwürdig. Was wir als Mittel Europäer tun können, ist Folgendes: Es gibt Avocados aus Europa, bei denen schon mal die Arbeitsbedingungen etwas besser sein sollten als zum Beispiel in Südamerika. Für die Sache mit dem Wasser habe ich so leider keine Lösung parat. Richtig ist, dass Avocados jede Menge Wasser verbrauchen und das in manchen Regionen der Regen dafür nicht ausreicht. Hier besteht die Problematik für die Bevölkerung darin, dass ihr Grundwasser für die Plantagen angezapft wird und es unweigerlich zu einer Wasserknappheit kommen wird. Es ist wichtig das man sich darüber bewusst wird, dass unser Handeln an einer anderen stelle doch Folgen hat. Ob man dafür ganz auf Avocados verzichtet, oder viel weniger isst, solltest du für dich selber entscheiden.

Guacamole mit Tortillas

0 from 0 votes
Rezept von Ruben Schmalenberg Gang: Snack, Vegetarisch
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

minutes
Kochzeit

40

minutes

Zutaten

  • 3 Stk Avocados, gewürfelt

  • 1 Stk rote Zwiebel, gewürfelt

  • 2 Stk Tomaten, entkernt, gewürfelt

  • 1 Stk Zitrone oder Limette, entsaftet

  • 2 Zehen Knoblauch, klein geschnitten

  • Salz, Pfeffer, Öl

  • 1 Bund Korriander, gehackt

Zubereitung

  • Alle vorbereiteten Zutaten miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

  • Zusammen mit Nachos servieren.

Hast du dich durch das Rezept inspirieren lassen?

Tag @rubenschmalenberg auf Instagram und hashtag es mit #rubilicious🔪

Pin dir das Rezept für Später!

Und folge @rubenschmalenberg auf Pinterest

Hast du das Rezept nachgemacht?

Like us on Facebook

Ich hoffe, du hast ganz viel Freude bei diesem Rezept. Auf meinem Blog kommt mindestens 1x in der Woche ein neues Rezept, welches dich dazu animiert, es Zuhause auszuprobieren. Wenn du es nachmachst und auf Instagram postest und mich im Text verlinkst oder meinen Hashtag benutzt, reposte ich dein Bild gerne in meiner Story auf Instagram.

Manchmal verlinke ich im Rezept direkt die benutzten Produkte, dies sind Affiliate-Links, für die ich eine Provision erhalte. Solltest du dann über den Link auf der Website einkaufen, unterstützt du mich ohne das dir Mehrkosten entstehen. Mit diesen Einnahmen möchte ich in Zukunft gerne die Kosten zum Betreiben des Blogs decken.

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal

Dein Ruben

Kommentar verfassen